SGL Arena

Die 30.660 Menschen fassende „SGL-Arena“ liegt direkt an der B17 und dient dem FC Augsburg als Spielstätte für den Bundesligabetrieb. Das Augsburger Fussballstadion trägt den „SGL-Arena“ seit der Saison 2011/12, nachdem zuvor der bestehende Namensgeber impuls die Rechte an SGL Carbon übergab.

Die Arena ist so gut wie immer ausverkauft. In der Saison 2012/2013 war der Zuschauerschnitt bei 29.078 Personen pro Spiel.

 

Historie der SGL-Arena

Nachdem das Rosenaustadion den Anforderungen moderner Fussballstadien nicht mehr gerecht wurde, entschloss sich der Fussballclub Augsburg e.V. zu einem Neubau in Kooperation mit öffentlichen Institutionen. Das als „Augsburg Arena“ nach englischem Vorbild konzipierte neue Fussballstadion wurde durch das Architekturbüro Bernhard & Kögl Architekten geplant, so dass am 16. November 2007 mit dem Bauprojekt begonnen werden konnte. Mit der Eröffnung des Stadions am 26. Juli 2009- also nach weniger als zwei Jahren Bauzeit- wurde der komplette erste Bauabschnitt fertiggestellt.

Aufgrund fehlender Finanzmittel konnte jedoch die urspünglich geplante transparente Außenhülle des Stadions nicht realisiert werden.

Ein zweiter Bauabschnitt, welcher eine Vergrößerung der Besucherkapazität auf knapp 50.000 Besucher ermöglicht, ist aktuell nicht in der kurz- bis mittelfristigen Planung der Betreibergesellschaft „FC Augsburg Besitz und Betriebsgesellschaft mbH“ vorgesehen.

Faninformationen


 

SGl Arena Fanseite

Hilf‘ mit!

Hast Du tolle Fotos von der SGL-Arena oder eine Geschichte, die es wert ist, erzählt zu werden? Kontaktiere uns!